07. Januar 2015

Aman Tokyo: Massage mit Gewürzstrauch

Japanische Wellnesstraditionen im größten Hotel-Spa Tokios

Tokio ist als dynamische Stadt bekannt: Mehr als 13 Millionen Einwohner leben in der Präfektur, Schnellzüge, Bahnen und Autos rauschen durch die Metropole. In den obersten Stockwerken des Otemachi Towers aber ist vom Trubel nichts zu merken. Hoch überden Dächern der japanischen Hauptstadt hat mit dem neuen Aman Tokyo auch sein zweistöckiges, 2.500 Quadratmeter großes Spa eröffnet – das größte Hotel-Spa Tokios.

In schnörkellosem Zen-Ambiente kombinieren die Therapeuten japanische Wellnesstraditionen und alte Gesundheitslehren. So spielt die Kampo-Medizin, die japanische Arzneipflanzen nutzt, eine große Rolle. Ein ganzheitlicher Ansatz aus Bewegung, Spa-Behandlungen, Entspannung und Ernährung bildet die Basis des Spa-Menüs. Lokal inspirierte Spa Journeys werden auf die Bedürfnisse jedes Gastes individuell zugeschnitten.

 

Reinigung und Besinnung auf das Innere sind wichtige Elemente japanischer Kultur. Als Hommage an das japanische Reinigungsritual Misogi sind Gäste eingeladen, die heißen Bäder oder die Dampfduschen- und räume in den Umkleidekabinen zu nutzen, um sich auf die Behandlung einzustimmen. Jede Spa Journey beginnt mit einem Fußbad, dem je nach Jahreszeit verschiedene Kampo-Kräuter mit Meer-Mineralsalz zugesetzt werden. Das anschließende Atemritual mit Kampferöl entspannt und fördert das seelische Gleichgewicht. Der Kampferbaum steht in Japan für Stärke und Besinnung und wird als Symbol für den Lebensweg oft in Tempeln gepflanzt.

 

Auch die Signature Journey des Aman Tokyo Spa gleicht mit ihren Ingredienzien einem Spaziergang durch japanische Tempelgärten: Nach dem Body Scrub mit Kampferpuder und japanischem Ton folgt eine 90-minütige Ganzkörpermassage nach Shiatsu und westlichen Massagetechniken, bei der der japanische Gewürzstrauch und Reisöl zum Einsatz kommen.

 

Zentrum des Spas ist der geheizte, 30 Meter lange Swimmingpool. Die wandhohen Fenster erlauben aus dem 33. und 34. Stock ungehinderte Blicke über den Bezirk Shinjuku bis zum Berg Fuji. Die großen Daybeds am Pool eignen sich wunderbar, um die Skyline zu beobachten und ein wenig zu träumen. Acht Treatment-Räume stehen für die Gäste bereit. Jeder verfügt über Ankleide- und Behandlungsraum, Dampfduschen und ein Bad. Vor und nach den Behandlungen lässt es sich in den privaten Entspannungsbereichen bei einer Tasse Tee und Snacks ausruhen. Facials, Reflexzonenmassagen, Bodywraps sowie Maniküre und Pediküre runden das Angebot ab. Zum Spa gehören das geräumige Fitnesscenter mit den neuesten Geräten von Technogym und Life Fitness sowie ein Yoga- und Pilates-Studio.

 

Auch Amans eigene chemiefreie Pflegeprodukte kommen zum Einsatz. Basierend auf dem Wissen der Naturheilkunde nähren die Cremes, Öle und Lotionen die Haut, verjüngen sie und bringen sie wieder ins Gleichgewicht. Für absolute Reinheit und therapeutische Qualität wurden die besten Pflanzen-Essenzen für die Produkte weltweit ausgewählt.

 

Übernachtung im Aman Tokyo ab 75.000 Japanische Yen plus Steuern und Gebühren.

 

Reservierung über Aman:

0 800 181 3421 (kostenfrei aus Deutschland)

oder 00 800 2255 2626 (kostenfrei aus der Schweiz)

oder Tel: (94) 777 74 35 00

E-Mail: reservations@amanresorts.com, Internet: www.amanresorts.com

 

Zurück