20. Januar 2018

Detox- und Slimming-Tipps der Ashoka-Ayurveda Experten

Zum Beginn des Jahres ist der optimale Zeitpunkt um ein wenig am aktuellen Lebensstil zu rütteln und Körper und Geist mit einer Detox- oder Fasten-Kur wieder in Balance zu bringen! Industriell gefertigte Lebensmittel mit chemischen Zusätzen überfordern Darm, Leber und Niere. Gemüse, Obst und Kräuter, sowie darin enthaltene Wirkstoffe wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus und fördern die Entschlackung.

Während einer Detox-Ayurveda-Kur wird über mehrere Tage oder sogar Wochen, auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte, Weißmehl, Zucker und Koffein verzichtet. Alkohol und Nikotin sind natürlich ebenfalls tabu. So wird der Organismus auf natürliche Weise gereinigt und das Immunsystem gestärkt. Ausreichend Flüssigkeit – bis zu zwei Liter Mineralwasser und Kräutertee pro Tag – helfen bei der Entschlackung. Ernährung ist die eine Sache. Wer während einer Detox-Kur seinen Körper bei der Entschlackung unterstützen möchte, der kann das auch von außen mit Yoga, Walking, Massagen und Peelings tun. Am einfachsten lässt sich das Entschlackungsprogramm mit viel gesunder Ernährung, Bewegung und passenden Behandlungen, natürlich in speziellen Ayurveda-Hotels durchhalten. Diese punkten nicht nur durch ihr gesundes Ernährungsangebot, sondern bieten ein ganzheitliches Konzept mit medizinischer Beratung, Fitnessprogramm und Spa-Behandlungen, die individuell auf die Bedürfnisse des Gastes abgestimmt werden.

Detox-Tipps der Ashoka-Ayurveda Experten für Zuhause:

1. Morgens auf nüchternen Magen ein Glas warmes Wasser mit einem Teelöffel Zimt oder Kuminpulver (Kreuzkümmel) trinken.

2. Täglich über den Tag verteilt 2 Liter Kräutertee mit Zimt, Kumin oder Koriander trinken.

3. Vor jedem Essen ein Glas warmes Wasser trinken.

4. Täglich 30 Minuten Yoga oder auch jede andere Art von Bewegung praktizieren. Einen 10 Minuten Spaziergang nach einem 2-stündigen Abendessen einplanen.

5. Mehr Früchte und Gemüse essen, egal ob roh oder gekocht.

6. Möglichst auf Brot und Joghurt, sowie kalte, gesalzene, frittierte Gerichte und auf Fertigprodukte verzichten.

7. Zum Frühstück wird ein warmes Porridge, gekochte Früchte etc. empfohlen.

8. Die Hauptmahlzeit sollte das Mittagessen sein mit Salat, Reis, Nudeln, Kartoffeln sowie Gemüse, Hähnchen, Truthahn, Fisch.

8. Das Abendessen sollte warm und leicht sein. Eine warme Suppe, gedünstetes Gemüse oder gedünsteter Fisch, Omelette mit Gemüse.

9. Kein Salat, frische Früchte und Joghurt nach 18.00 Uhr essen.

10. Früh schlafen gehen. Möglichst bis 23.00 Uhr abends Schlaf finden und mindestens 8 Stunden schlafen.

Weitere Informationen, ayurvedische Detox- und Fastenkuren auf www.ashoka-ayurveda.com

 

Zurück