27. März 2017

Mit Kompressions-Tights die eigene Leistung steigern - SKINS stellt neue Tights K-PROPRIUM vor

SKINS, der Marktführer im Bereich Kompressions-Sportbekleidung, bringt mit seinen brandneuen langen K-PROPRIUM Tights für Damen und Herren eine weitere Innovation im Bereich Funktions-Sportbekleidung auf den Markt.

Bei den K-PROPRIUM von SKINS, die seit Februar 2017 erhältlich sind, ist die weltweit beste Dynamic Gradient Compression kombiniert mit strategisch platzierten Proprioceptive Power Bands (PPBs), um Ermüdung entgegenzuwirken, das Verletzungsrisiko zu verringern und die Leistung durch erhöhte Propriozeption zu verbessern.

Propriozeption?

Propriozeption ist die unbewusste Wahrnehmung von Bewegung und räumlichem Empfinden. Es handelt sich hierbei um die Fähigkeit des Körpers, Bewegung in den Gelenken zu spüren, sodass du ohne nachzusehen weißt, wo sich deine Gliedmaßen befinden. Dies ist wichtig für alltägliche Aktivitäten wie Stehen und Gehen und erst recht für sportliche Aktivitäten, wo dynamische Bewegungen und Koordination eine wesentliche Rolle für die optimale Leistung spielen. Wenn du über einen langen Zeitraum hinweg aktiv bist, sinkt die Fähigkeit deines Körpers, Leistung mit dauerhafter Intensität zu erbringen, weil deine Muskeln ermüden. Dadurch werden deine Gelenke weniger gut unterstützt, sodass Bewegungen nicht mehr effektiv gesteuert werden können und es kann zu einem Formtief und erhöhtem Verletzungsrisiko kommen.

K-PROPRIUM mit der Dynamic Gradient Compression von SKINS verhilft dir zu einer Leistungssteigerung, indem deine aktiven Muskeln mit mehr Sauerstoff versorgt und Abfallprodukte schneller aus dem Körper abtransportiert werden. Aber das ist noch nicht alles. Durch den Einsatz der einzigartigen PPBs, die einen ähnlichen Effekt wie Sportbandagen haben, erhöhen die SKINS K-PROPRIUM Tights die Vorteile der Kompression sogar noch mehr, indem sie die Propriozeption anregen. Die strategisch platzierten Bänder sind in die langen Tights eingebettet und umschließen die „Hauptmotoren“ des Körpers – die Unterkörper-Muskelgruppen, die am häufigsten zum Laufen, Springen und Drehen genutzt werden – und geben ihnen die nötige Unterstützung, um länger aktiv bleiben und Bewegungen kontrollieren zu können. Dadurch kann die Ermüdung verzögert werden, sodass du länger mit höherer Intensität trainieren kannst. Ein ergonomisch geformter Bund sorgt darüber hinaus für Stabilität im unteren Rücken und Unterstützung im Rumpf.

Die auf 3D-Körperscandaten basierende Präzisionspassform maximiert die Vorteile der Kompression, während rundum angebrachte reflektierende Logos für Sichtbarkeit während des Trainings bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen. Die langen SKINS K-PROPRIUM Tights bestehen aus einer Kombination aus 5 technischen Geweben mit UV-Schutz 50+, Feuchtigkeitsmanagement und ADAPTIVE Technology zur Optimierung der Körpertemperatur. Praktische, haltbare und bequeme Kleidungsstücke für Männer und Frauen, die ihre Leistung steigern wollen.

Pär Westerlind, Leiter der SKINS-Produktentwicklung: „Wir möchten, dass unsere Kunden sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits davon in ihren SKINS eine positive Wirkung verspüren. Dieser Gedanke spornt uns dazu an, die beste Funktions-Sportbekleidung zu entwickeln und herzustellen, um Sportler dazu zu inspirieren und dabei zu unterstützen, das Beste aus sich herauszuholen. K-PROPRIUM ist lediglich der nächste Schritt auf unserer Entwicklungsreise und bietet etwas ganz Besonderes für Ausdauersportler.“

Durch die Kombination der Vorteile von Kompression und erhöhter Propriozeption ist K-PROPRIUM die ultimative lange Tight für Ausdauertraining sowie Workouts mit hoher Belastung und hoher Intensität.

INFORMATIONEN ÜBER SKINS – ENTSTANDEN AUS EHRGEIZ

1996 hatte ein australischer Skifahrer ein kühnes Ziel: Er wollte Bekleidung entwickeln, mit der sich die sportliche Leistung verbessern und die Erholung fördern lassen. Er befragte Wissenschaftler der NASA und andere Experten und investierte fünf Jahre in Entwicklung, Tests und Verfeinerung, bevor das erste Paar SKINS Tights 2002 in Australien auf den Markt kam.

Es sprach sich schnell herum, dass SKINS die Leistung verbessern und die Erholung fördern können. Man fühlt sich in ihnen im Grunde genommen wie ein Superheld – und sieht auch ein bisschen so aus. Zuerst wurden sie von Profisportlern genutzt, aber schon bald interessierten sich auch Amateur- und Wochenendsportler dafür.

Das Unternehmen ist in den letzten zehn Jahren schnell gewachsen und ist auch weiterhin Innovationsführer in der Sportleistungskategorie, die es selbst ins Leben gerufen hat – aber unsere Einstellung hat sich seit unseren Anfängen kein bisschen geändert. Die Mission von SKINS ist einfach: Wir wollen die Welt des Sports mit jeder einzelnen Tight radikal verbessern. Wenn man ein Produkt hat, das sich in zahlreichen unabhängigen wissenschaftlichen Studien bewährt hat, sagt man einfach, wie es ist. Dafür braucht es keinen Hype.

Der Hauptsitz von SKINS befindet sich inzwischen in der Schweiz, aber unseren australischen Wurzeln bleiben wir mit einer Regionalgeschäftsstelle in Sydney treu. Durch globales Wachstum konnten wir ebenfalls Geschäftsstellen in Großbritannien, den USA und Frankreich eröffnen, und wir betreiben ein Vertriebsnetz, das sich über alle wichtigen Regionen weltweit erstreckt.

Nähere Informationen findest du unter SKINS.net.

Zurück