07. Juni 2017

Wanderlust im Spätsommer: Der Alpenhof Hintertux lädt zum Luftholen ein

Alpinurlaub Deluxe im Alpenhof ****S direkt am Hintertuxer Gletscher

Wenn der Sommer sich langsam dem Ende neigt, bricht für Wanderfreudige die wohl schönste Jahreszeit an: Die Sonne wärmt noch immer das Gemüt, die Wiesen stehen nach wie vor in voller Pracht, doch der Trubel der heißen Monate ist abgeflaut. Im Tiroler Zillertal kann man sich zwischen September und November auf den zahlreichen Routen seiner Wanderlust aufs Schönste hingeben – besonders, wenn man zu Gast im Alpenhof Hintertux ist, dem einzigen Vier-Sterne-Superior-Hotel des Ortes. Dort nämlich kann man die körperliche Natur-Erfahrung in pollenarmer Luft gleich noch mit einem luxuriösen Wellness-Urlaub verbinden...

Luxus der Stille 
Wer wandert ist glücklicher und gesünder. Das ist keine bloße Behauptung, sondern Tatsache: Wer sich regelmäßig raus in die freie Natur begibt, kann seine ausgeschöpften Energiespeicher auftanken und nebenbei Herz, Kreislauf, Stoffwechsel sowie Atmung und Muskulatur stärken. Gleichzeitig wird das Infarkt- und Diabetesrisiko gemindert. Doch nicht nur körperlich, auch seelisch tut Wandern gut: Die Natur wird zum mentalen Kraftort, aus dem man neue geistliche Stärke für die Herausforderungen des Alltags ziehen kann. In diesem Luxus der Stille breitet sich eine längst vermisste innere Gelassenheit aus, während man Schritt um Schritt die Wanderwege in den Alpen erkundet, vorbei an romantischen Flusstälern und mächtigen Gipfeln.



Auf Wandertour direkt vom Alpenhof Hintertux starten
 
350 km Wanderwege und Nordic-Walking-Strecken, 90 Gipfeltouren und 55 Dreitausender finden Wanderfreudige im Tiroler Zillertal. Die Auswahl an Routen ist ebenso eindrucksvoll, wie die Bergformationen selbst. Dank der wunderbaren Lage des Alpenhofs direkt am Fuße des Hintertuxer Gletschers auf 1500 Meter Höhe, können die Gäste gemeinsam mit dem Wanderguide des Hotels direkt beim Haus zu ihrer Wanderung starten. Zum Beispiel hinauf zum Panorama Restaurant Sommerbergalm, vorbei an dichten Wäldern und am Schleier Wasserfall. Nach zweistündiger Wanderung eröffnet sich von der Sommerbergalm ein herrlicher Panorama-Ausblick. Bei dem Anblick der erhabenen Natur stellen sich Glücksgefühle im ganzen Körper quasi automatisch ein. Retour geht’s dann gemütlich mit der Gondel hinunter und im Tal geradeaus zurück ins Hotel. Während im Sommer noch actionfreudige Aktivsportler und Familien mit Kindern ihre Urlaubstage in der Region genießen, kehren ab September meist die ruhesuchenden Wanderfreudigen nach Hintertux ein. Das merkt man auch auf den Bergalmen: Der Betrieb ist nicht mehr so trubelig und einen Platz in der Sonne während der Rast findet hier jeder, der vorbeikommt.



EntSPAnnung im Alpenhof Hintertux 
Wo wir gerade von Rast sprechen: Der kann man sich nach einem herrlichen Wandervormittag in der Natur im wunderschönen 2.600 m² Wellnessbereich "VITALIS SPA MIT ALPENGARTEN" widmen. Saunen, Dampfbäder, Ruheräume sowie ein großes Hallenbad für sportliche Schwimmer findet der Gast hier vor. Das Spa-Menü enthält unter anderem spezielle Massagen für Aktivurlauber, sollten die Muskeln etwas ziehen. Im 1.000 m² großen Alpengarten mit XXL-Whirlpool kann der Gast wiederum den herrlichen Spätsommer der Alpen in einem kuscheligen Bademantel in aller Ruhe in sich aufnehmen. 

Das Tiroler Tuxertal von seiner kulinarischen Seite entdecken 
Und am Abend? Da lernen die Gäste des Vier-Sterne-Superior-Hotels das Tiroler Tuxertal von seiner kulinarischen Seite kennen. Denn Küchenchef Hönigsberger und sein Team legen bei ihren 5-Gänge-Gourmetmenüs größten Wert auf regionale Produkte: Rind- und Kalbfleisch stammen vom hoteleigenen Bauernhof in Obsteig. Bauernbutter und frische Milchprodukte liefern Hintertuxer Bauern. So werden die Energiespeicher auch kulinarisch aufs Köstliche wieder aufgefüllt, für einen weiteren Wandertag inmitten der freien Natur.  

Weitere Informationen:
Alpenhof Hintertux****S
Hintertux 750
6293 Tux
Österreich
Telefon: +43 5287 8550
Email: info@alpenhof.at
www.alpenhof.at

Zurück