10. Dezember 2018

HAPPY CLEANSING in der Vorweihnachtszeit - Body & Lifestyle Challenge von dean&david

Gesund essen, nicht zunehmen, sich wohl fühlen und damit die Feiertage viel besser genießen, so hat mich Yasmin von STILARTPR für die Body & Lifestyle Challenge von dean&david geködert.

Ende November war es dann soweit und ich bekam eine große Kiste mit je 5 Cleanse-Säften und einer Suppe für insgesamt drei Tage Soup Cleanse geliefert. Die Säfte (und die Suppe) sind durchnummeriert und man sollte sie idealerweise in der Reihenfolge 1-6 zu sich nehmen. Davor hatte mir Yasmin schon einige Gutscheine von dean&david geschickt, damit ich mich mit gesunder Ernährung bereits im Vorfeld auf die Cleanse mit super healthy Gerichten einstimmen kann. Denn eine gesunde und ausgewogene Vor- und Nachbereitung ist entscheidend für ein intensives Ergebnis jeder Reinigungskur.

Die Vorbereitung mit den gesunden Gerichten musste bei mir aus Termingründen (war die ganze Zeit unterwegs) leider ausfallen. Ich habe jedoch auf Alkohol, Zucker usw. verzichtet und zwei Tage vor dem Start auch auf meinen geliebten Morgenkaffee. Dafür gab es viel Ingwertee und überhaupt Kräutertee über den ganzen Tag.

Umfassendes Cleanse Manual inklusive Fitnessübungen, Tipps und Tricks

Übrigens bekam ich auch ein umfassendes Cleanse Manual inklusive Videos mit abgestimmten Fitnessübungen, Tipps und Tricks zu meiner Cleanse. Die Juice & Soup-Cleanse ist optimal auf die Bedürfnisse des Körpers abgestimmt und versorgt mich sechs Mal täglich mit allen wichtigen Nährstoffen und ich muss in der kalten Jahreszeit nicht auf eine warme Mahlzeit verzichten! Das Soup-Cleanse Programm enthält folgende Säfte: Vitalize, Green Guru, Energize, Refresh und Nutdream. Als Suppe bekomme ich die Tomaten-Basilikum Suppe geliefert.

Es geht los: Body & Lifestyle Challenge

Am 2. Dezember beginne ich mit der Body & Lifestyle Challenge. Meinen Tag starte ich wie gewohnt mit einem großen Glas heißem Wasser. Gespannt trinke ich dann „Vitalize“ eine Limonade mit gefiltertem Wasser und Ananas, Zitrone, Agave, Cayenne Pfeffer. Nicht wirklich ein Frühstücksersatz - schmeckt aber köstlich. Nun erst einmal eine kleine Joggingrunde mit dem Hund und danach zum Yoga. Pilates, Yoga und schonende Bewegung soll sehr gut sein und das Detoxen unterstützen.

Beim Yoga bin ich heute etwas steif und es fröstelt mich. Nach einiger Zeit geht es aber wieder und ich fühle mich gut gedehnt. Zuhause ist dann gleich Saft No. 2 an der Reihe: Green Guru mit Orange, Apfel, Sellerie, Spinat, Ingwer, Zitrone und dem Superfood Camu Camu. Er hat einen angenehm frischen Geschmack mit einem leicht zitronigen Aroma. Ich fühle mich fit und habe nur ein wenig Kopfschmerzen, was wohl normal ist und als Detox-Symptom gilt. Schließlich verzichte ich schon seit einigen Tagen auf meinen geliebten Morgenkaffee.

So langsam werden die Kopfschmerzen stärker und mir ist kalt! Eben habe ich Energize – auch ein grüner Saft mit Apfel, Gurke, Spinat, Grüne Paprika, Zitrone, Ingwer getrunken. Ich mache mir noch eine Thermoskanne voll Kräutertee, damit mir von innen etwas wärmer wird. Eigentlich wäre die Suppe als Nummer drei dran gewesen, die möchte ich aber lieber für den Abend aufsparen. Hungergefühl habe ich überhaupt keines und die Arbeit geht mir auch leicht von der Hand. Über den Nachmittag verteilt trinke ich den Refresh-Saft, eine fruchtig-süße Lemonade mit Ananas und Kokoswasser mit Geschmack von Zitronengras und Nutdream, das so schmeckt wie es heißt: traumhaft nach Nuss.

Nutdream - der Anti-Aging Cocktail

Nutdream besteht aus folgenden Zutaten: Mandeln, Cashewkerne, Feigen, Vanille, Himalaya-Salz, Muskat, Zimt. In Cashewnüssen und Mandeln stecken jede Menge wertvolle Antioxidantien und Flavonoide, die wie ein Anti-Aging-Cocktail wirken und unsere Haut vor freien Radikalen schützen. Der hohe Gehalt des Antioxidans Vitamin E trägt besonders stark zu gesundem Haar und einer strahlenden, festen Haut bei und bremst den vorzeitigen Alterungsprozess.

Mein Stoffwechsel scheint allerdings auf Sparflamme zu laufen, jedenfalls wird mir nicht richtig warm. Ich mache mir die Tomaten-Basilikum Suppe warm und löffle sie langsam. Sie schmeckt sehr, sehr gut. Um mich weiter aufzuwärmen, lasse ich mir ein warmes Detox-Bad mit dem Basischen Edelsteinbad von Michael Droste-Laux ein und dann schnell mit einem guten Buch ins Bett dazu trage noch eine Hyaluron-Feuchtigkeitsmaske von ESENSA MEDITERANA für den perfekten Glow auf!

Body Challenge - Tag 2

Der zweite Tag bricht an und beginnt wieder mit Energize und einer Runde Laufen mit dem Hund. Fühle mich allerdings bei den Anstiegen schon etwas schlapp. Schnell zum Pilates, das klappt sehr gut und ich fühle mich danach hervorragend. Danach trinke ich Kokoswasser von indi coco und den Saft Green Guru. Der zweite Tag verläuft ohne große Probleme und auch ohne Hungergefühl. Ich trinke die Säfte und dazu heißen Kräutertee und fühle mich pudelwohl, nur manchmal fröstelt es mich. Nach der Suppe mache ich daher das Dampfbad an und gehe aufgewärmt und müde direkt ins Bett. Ich habe übrigens das Gefühl, dass ich besser schlafe und morgens fit und relaxt aufwache.

Body Challenge - Tag 3

Der dritte Tag: Heute Morgen steht mein Tennis-Mannschaftstraining auf dem Timetable. Vorher gibt es warmes Wasser und den Energize Saft. Ich fühle mich richtig fit und energiegeladen, überhaupt nicht mehr schlapp. Ab mittags verlässt mich allerdings so langsam die Motivation und ich bin froh, dass es nur noch dieser eine Tag ist. In der Vorweihnachtszeit ist es schon nicht ganz einfach sich so strikt an die Saftkur zu halten. Überall lauern Plätzchen, Glühwein und Co. Ich bin daher sehr stolz auf mich, dass ich die drei Tage so problemlos durchgehalten habe.

Ernährungsumstellung - Vor- und Nachbereitung

Die darauffolgenden Tage decke ich mich mit den frischen healthy Salads und den Bowls von Dean&David ein, die ich mir dank der Gutscheine im Stuttgarter Laden kaufe und verzichte noch weitere drei Tage auf Zucker, Alkohol und Kaffee. Jetzt kann die Weihnachtszeit kommen. Die Ernährungsumstellung hat aber schon so gut geklappt, dass ich keinen Heißhunger auf Süßes habe und auch meinen Kaffeekonsum eingeschränkt habe. Ich trinke jetzt über den Tag verteilt mehr Ingwer- und Kräutertee und weniger Kaffee. Alles in allem kann ich eine Soup Cleanse auf jeden Fall empfehlen, um einfach einmal die eigene Routine zu durchbrechen. Ich werde das im neuen Jahr auf jeden Fall wiederholen.

Herzlichen Dank an Dean & David und Yasmin von StilartPR für die Unterstützung!

Weitere Informationen zu den Cleanses findet ihr hier. Es gibt die Saftkuren für einen, drei oder 5 Tage und auch als Abo.

Zurück