08. Oktober 2019

Heizungsluft, Nieselregen & Co. Die 3 schlimmsten Beauty-Feinde im Herbst – und wie ihr sie besiegt

Ob wir wollen oder nicht, wir müssen uns damit abfinden – sowohl kalendarisch als auch meteorologisch: Der Sommer ist vorbei, der Herbst ist da. Buntes Laub, die letzten warmen Spätsommertage, ein goldener Oktober – ganz klar, der Herbst hat viele schöne Seiten. Aber nicht nur. Besonders für die Schönheit ist das Wetter in der Übergangszeit eine echte Herausforderung. Wie euch Regenwetter, trockene Heizungsluft und Co. nichts mehr anhaben können, erfahrt ihr hier.

Trockene Haut
Tagsüber verwöhnt uns der Herbst häufig noch mit angenehmen Wohlfühl-Temperaturen. Aber spätestens wenn die wärmenden Sonnenstrahlen verschwunden sind, geht ohne Heizung nichts mehr. Das bedeutet nicht nur für unser Zuhause eine Umstellung, auch unsere Beauty-Routine müssen wir den veränderten Begebenheiten anpassen. Denn die trockene Heizungsluft kann unsere Haut ganz schön austrocknen.  

Für die Gesichtspflege empfiehlt sich deshalb eine Creme, die die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Die “Moisturizing Corotene Creme” von Esensa Mediterana beispielsweise schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und hydratisiert die Haut tiefenwirksam mit Sheabutter, hochwertigen Ölen wie Traubenkern-, Jojoba- und Olivenöl sowie Karotin, Panthenol und Aloe Vera. (Hydratisierende Karotin Creme mit Sheabutter, Traubenkernöl, Jojobaöl 50ml 43,90 Euro)

Auch am Körper kann es besonders an trockenen Partien wie den Schienbeinen zu Juckreiz und rissiger Haut kommen. Experten raten deshalb dazu, in der kälteren Jahreszeit lieber zu duschen als zu baden. Denn liegt man zu lang in der Wanne, trocknet die Haut noch stärker aus.
Cremt eure Haut nach der Dusche täglich mit einer reichhaltigen Pflege wie beispielsweise dem “Aroma Mediteran Balsam for Body” von Esensa Mediterana ein. Der Körperbalsam verwöhnt die Haut – und den Geruchssinn – mit Traubenkern-, Sesam- und Macadamiaöl und mediterranen ätherischen Ölen aus süßer Orange, Bergamotte und Lavendel. Der hohe Anteil an Sheabutter wirkt intensiv regenerierend, besonders bei trockener und sehr trockener Haut. (Body Balsam Aroma Mediterranean mit Süßorange, Bergamotte, Lavendel 200ml 37,90 Euro)

Wenn ihr auf ein wärmendes Bad gar nicht verzichten wollt, solltet ihr nicht länger als 15 Minuten und bei maximal 37 Grad Wassertemperatur in der Wanne bleiben. Außerdem solltet ihr auf jeden Fall Badeöle oder rückfettende Zusätze ins Wasser geben, die die Haut vor weiterer Austrocknung schützen. Das sanft nach süßen Trauben duftende “Mediterranean Vineyard”-Öl von Esensa Mediterana zum Beispiel pflegt und schützt die Haut, hält sie elastisch und strafft das Bindegewebe. Neben einem hohen Anteil an Traubenkernöl, ist es reich an Vitamin E, B1, B6 und antioxidativen Bioflavonoiden. (Massageöl Vineyard mit Vitis Vinifera, Majoran 100ml 27,90 Euro)




Müde Beine
Die bunten Blätter, die angenehmen Temperaturen, die wärmende Sonnenstrahlen am goldenen Oktober-Himmel – der Herbst ist wie gemacht für ausgiebige Spaziergänge. Doch schnell kann das Wetter in dieser Jahreszeit auch zur Herausforderung werden. Clever, wenn ihr mit Gummistiefeln, Kapuze und Co. vorgesorgt habt. Euren Füßen allerdings tut ihr mit dem häufig schweren und schlecht gepolsterten Schuhwerk keinen Gefallen.  

Abhilfe bei müden Beinen schafft ein abschwellendes und belebendes Bein-und Fußgel, wie das „Cooling Gel“ von Esensa Mediterana, das mit verschiedenen Pflanzenextrakten, wie Rosskastanie, Menthol, Allantoin und Kampfer sofort ein Gefühl von Leichtigkeit vermittelt und gleichzeitig den Feuchtigkeitshaushalt reguliert. Um Hornhautbildung und raue Stellen schon vor dem Abmarsch vorzubeugen am besten die Füße täglich mit einer pflegenden Fußcreme verwöhnen. Die reichhaltige, jedoch nicht fettende Textur der erfrischenden “Foot Noorishing Creme” von Esensa Mediterana zum Beispiel zieht sehr schnell ein und verleiht trockener Haut sofort neue Geschmeidigkeit und Elastizität. (Nourishing Foot Creme mit Sheabutter, Lavendel- und Pfefferminzextrakten 200ml 29,90 Euro)

Krause Haare
Herbstspaziergänge im Regen können nicht nur für die Füße strapaziös werden, sondern auch für die Nerven. Nämlich dann, wenn ihr von Natur aus Locken habt und sich eure mühevoll geglättete Mähne dank der hohen Luftfeuchtigkeit innerhalb von Minuten zu einem krausen Durcheinander entwickelt. Gegen den ungeliebten Krissel-Effekt lässt sich auch mit Schirm und Kapuze nichts ausrichten.

Doch jetzt kommt die gute Nachricht: Wer auf die fast schon magische Wirkung eines Spaziergangs in der Natur trotzdem nicht verzichten möchte, für den gibt es jetzt eine Frisur-schonende Alternative: Spirovitalisierung heißt das patentierte Verfahren, das mit den Geräten von SPIROYAL in führenden Day-Spas, Fitness- und Beauty-Studios sowie Wellnesshotels angeboten wird und in nur 20 Minuten die gleichen positiven Effekte für unser Inneres und Äußeres erzielt, wie das gerade (zu recht!) so gehypte Waldbaden – und die Frisur sitzt!


Bildcredit: CitySpa Cocoons - Breidenbacher Hof Düsseldorf

 

Zurück