19. November 2019

Von Weihnachtsfeiern bis Geschenke-Jagd - mit diesen 5 Tricks sieht man dir den Feiertags-Stress nicht an

Von Weihnachtsfeiern bis Geschenke-Jagd - Tipps von Esensa Mediterana
Bildcredit: Unsplash

Schneeflocken rieseln leise auf die malerische Winterlandschaft nieder, Häuser und Geschäfte sind festlich dekoriert, der Duft von Plätzchen und die Melodie von Weihnachtsliedern liegen in der Luft. Die Vorweihnachtszeit kann so schön sein. Doch so traumhaft sich diese Vorstellung anhört, so idyllisch verlaufen die Wochen vor dem Fest für die wenigsten. Geschenk-Einkäufe müssen erledigt werden, eine Weihnachtsfeier reiht sich an die nächste, Familienbesuch kündigt sich an. Schnell artet der Weihnachts-Countdown in puren Stress aus – und der hinterlässt nicht nur nervlich, sondern auch äußerlich Spuren. Wir verraten euch 5 geniale Tricks, mit denen der Feiertags-Stress – zumindest optisch – der Vergangenheit angehört.



Kleine Beauty-Auszeit
Trotz all des Trubels solltet ihr keinesfalls vergessen, euch hin und wieder Zeit für euch – und für die Schönheit – zu nehmen. Eine Gesichtsbehandlung wie beispielsweise das “Collagen & Caviar Lift”-Treatment von Esensa Mediterana regeneriert und nährt die Gesichtshaut intensiv in Form der Peel-off Maske „Rejuven“ mit Meeresalgen und hochaktiven Anti-Age-Wirkstoffen in nur wenigen Minuten. 

Wahre Relax-Wunder bewirkt auch ein erholsames Bodytreatment wie zum Beispiel die “Lavendel Detox”-Behandlung von Esensa Mediterana. Nach einem Lavendel-Peeling sowie einer entspannenden Massage mit Akupressur und einer kurzen Fußreflexzonenmassage fühlt ihr euch garantiert entspannt und gleichzeitig belebt.



Durchatmen
Was gibt es im Winter Schöneres als einen Spaziergang durch die verschneite Landschaft? Diesen Ausflug in die Natur ganz bewusst zu genießen. Dann spricht man vom sogenannten Waldbaden – und das ist nicht nur ein Stress-Killer sondern auch ein echter Anti-Aging-Booster. Bei der eigentlich uralten Methode aus Japan geht es in erster Linie um Achtsamkeit, bewusstes Atmen und darum, wertvollen Sauerstoff zu tanken. Zahlreiche Studien belegen, dass diese bewussten Spaziergänge im Wald beispielsweise den Blutdruck senken und Stresshormone und freie Radikale reduzieren. 

Euch fehlt die Zeit oder schlicht der idyllische Wald vor der Haustür für ausgedehntes „Shinrin Yoku“, wie das Waldbaden in seinem Herkunftsland heißt? In führenden Day-Spas, Fitness- und Beauty-Studios sowie Wellnesshotels wird inzwischen sogenannte Spirovitalisierung angeboten. Das patentierte Verfahren mit den Geräten von SPIROYAL erzielt in nur 20 Minuten die gleichen positiven Effekte für unser Inneres und Äußeres, wie das Waldbaden in der Natur.

load images

 

Handschmeichler
Draußen ist es eisig kalt, drinnen lauert trockene Heizungsluft. Besonders die Körperteile, die den heftigen Temperaturunterschieden ungeschützt ausgesetzt sind, leiden – allen voran unsere Hände. Denn während wir unsere zarte Gesichtshaut mit Cremes, Seren, Masken und Co. gegen die Umwelteiflüsse schützen, werden die Hände häufig sträflich vernachlässigt. Und das obwohl gerade unsere Hände, denen wir durch häufiges Händewaschen noch zusätzlich Feuchtigkeit entziehen, besonders pflegebedürftig sind. Denn anders als etwa die Gesichtshaut besitzt die Haut an den Händen keine eigenen Talgdrüsen und kann sich nicht selbst vor dem Feuchtigkeitsverlust schützen. Spröde, rissige Hände und eingerissene Nagelhaut sind oft die Folge. 

Was deshalb in keinem Badezimmer und keiner Handtasche fehlen darf: eine reichhaltige Handcreme. Die schützende “Anti Age Hand Creme” von Esensa Mediterana beispielsweise macht die Hände mit pflegendem Oliven- und Muskatrosenöl spürbar geschmeidiger und glatter. Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Gänseblümchen-Extrakte, Raffermine und ein UV-Filter schützen die Hände außerdem vor vorzeitiger Hautalterung, mildern Altersflecken und beugen der Entstehung von Pigmentflecken vor. (Anti-Age Hand Creme mit Olivenöl, Gänseblümchen und Rosa Moschata 50ml 29,90 Euro)

Ganz wichtig im Kampf gegen trockene Hände: Schützt sie im Freien unbedingt mit Handschuhen vor der Kälte. Ideal sind Handschuhe aus Fleece, da sie die Körperwärme speichern und Nässe fernhalten können. Außerdem solltet ihr eure Haut auch von innen mit Feuchtigkeit versorgen. Zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßter Tee täglich sollte man Experten zufolge im Winter auf jeden Fall trinken. 

 
 
 
 
 

Heilungsturbo
Nicht nur die Kälte macht gerade unseren Händen im Winter zu schaffen. In der Vorweihnachtszeit sind sie noch ganz anderen Gefahren ausgesetzt: Wer hat nicht schon mal beim Tüten-Schleppen Bekanntschaft mit einschneidenden Griffen gemacht, sich beim Geschenke-Einpacken mit der Schere geschnitten, beim Dekorieren des Weihnachtsbaums die scharfen Nadeln zu spüren bekommen oder sich beim Plätzchenbacken am heißen Ofen verbrannt?

Was all diese unschönen Erfahrungen gemeinsam haben: sie hinterlassen häufig Narben. Abhilfe schaffen spezielle Narben-Pads mit Hyaluron wie beispielsweise die „Silicone Care Narben Pads“ von Apricot Beauty. Hochwirksames Aloe Vera unterstützt den Heilungsprozess frischer Narben, beugt eine hypertrophe Narbenbildung vor und kann selbst alte Narben verschwinden lassen, die wir uns einst in der Weihnachtsbäckerei zu Schulzeiten zugezogen haben.  
 
 
 
 


Feiertagspfunde adé
Plätzchen naschen zwischendurch, am Abend eine köstliche Weihnachtsgans, das ein oder andere Tässchen Glühwein auf dem Christkindl-Markt – Figur-Feinde lauern zur Weihnachtszeit an jeder Ecke. Doch wer würde schon ausgerechnet an den Feiertagen auf die Nascherei verzichten wollen? Ist auch gar nicht nötig. Wer clever ist, plant nämlich schon jetzt eine Detox-Kur für’s neue Jahr ein.  

Der absolute Geheimtipp unter Experten ist eine Panchakarmakur. Bei der 10-tägigen Detox-Ayurveda-Kur, die zum Beispiel im Ashoka Ayurveda Zentrum auf Madeira angeboten wird, handelt sich um ein Heilverfahren, das auf der Basis fünf unterschiedlicher Maßnahmen aufgebaut ist.  

Gestartet wird der Prozess zunächst mit einer Pulsdiagnose. Darauf abgestimmt wird ein individuelles Programm mit Yoga und Meditation, Kochkursen, Ayurveda-Workshops, persönlicher Ernährungs- und Lifestyle-Beratung sowie einer tägliche Arztkonsultation zusammengestellt. In dem Wissen, dass sich der Körper auf diese Runderneuerung freuen darf, lassen sich die kulinarischen Festtagsfreuden dann auch ganz ohne Reue und schlechtes Gewissen genießen.


Zurück